Nahrungsergänzungsmittel fürs Sportfasten / Supplements für Ausdauersport

Zugegeben, bei diesem Thema scheiden sich die Geister. Ich gehöre nicht zu den Sportlern, die sich tonnenweise Pillen im Monat in den Wanzt hauen. Dafür ist mir allein das Geld zu schade. Ich kann aber auch nicht behaupten, dass ich noch keine ausprobiert habe. Letztendlich muss man sich fragen, wann fängt es eigentlich an? Zählen Magnesium-Brausetabletten aus dem Drogerie-Markt auch schon zu Nahrungsergänzungsmitteln (Supplements). Ich würde sagen, ja, irgendwie schon. Ich denke, bei den Brause-Tabletten können die wenigsten sagen, dass sie solche nicht schon mal genommen haben. Der Markt an Supplements (Nahrungsergänzungsmittel) ist gewaltig, teilweise überzogen, aber einiges davon macht bestimmt auch Sinn. Von einigen werde ich hier berichten. Da wir neben Nahrungsergängzungmittel für das Sportfasten behandeln, gibt es ebenfalls Supplements für den Ausdauersport. Wichtige Supplements für diesen Bereich sind Arginin, Carnitin und BCAA.

Aminosäuren

Aminosäuren gibt es zu Hauf. Ohne sie läuft kein Stoffwechsel. Aminosäuren sind für die Speicherung und den Transport der Nährstoffe in unserem Organismus verantwortlich. Wie wichtig ein funktionierender Stoffwechsel wird, wenn man sich vor Augen hält, welche Krankheiten daraus resultieren: Diabetes, hoher Cholesterin, Schlafstörung, Arthrose und sogar Erektionsstörungen. Achtet man also z. B. nicht auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung (siehe hierzu meinen Ratgeber „Rund um die Ernährung„) kann es zu einer Unterversorgung kommen. Aber auch bei hohen sportlichen Belastungen oder beim Sportfasten kann es zu einer Mangelerscheinung kommen. Dann muss man den Körper mit Nahrungsergänzungsmitteln (Supplements) versorgen, in dem Fall mit z. B. Aminosäuren.

L-Carnitin

Der z. B. beim Sportfasten angesprochene Metabolic Switch (von Zucker- zu Fettverbrennung) wird durch die essentielle Aminosäure L-Carnitin unterstützt. Umgangsprachlich wird L-Carnitin auch als „Fatburner“ bezeichnet, da er maßgeblichen Anteil an der Fett verbrennenden Wirkung und Optimierung des Fettstoffwechsels hat.

Amino Magic
Amino Magic

 L-Glutamin

Glutamin ist die Aminosäure im menschlichen Körper. Sie macht ca. 60% der freien Aminosäuren in unserem Körper aus. Wir können L-Glutamin aus der L-Glutaminsäure selber herstellen. Der Körper bedient sich dabei der Glutamat-Ammonium-Ligase.img_0512 Je höher die körperliche und geistige Belastung, desto höher der Bedarf von Glutamin. Auch Stress kann dafür sorgen, dass ein erhöhter Glutamin-Bedarf besteht. Mit zunehmenden Alter wird die körpereigene Produktion immer schwächer. Gerade dann kann es sinnvoll sein, L-Glutamin über Nahrungsergänzungsmitteln (Supplements) zuzuführen. Wie bei vielen anderen Dingen auch, ist es auch hier wichtig, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Das fördert einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Lebensmittel die Basen liefern sind z. B.:

  • Kartoffeln,
  • Obst,
  • Gemüse,
  • Blattsalate,
  • rohe Milch.

Wohingegen Lebensmittel wie:

  • Fleisch und Wurst,
  • Käse,
  • Brot und Brötchen,
  • Hülsenfrüchte,
  • Zucker und
  • Kaffee

säurebildende Lebensmittel sind.

Olimp Glutamin 1400
Olimp Glutamin 1400

Wer jedoch auf Nummer sicher gehen will und genau wissen möchte, wie viele Aminosäuren er zu sich nimmt, der kann auch zu Tabletten (oder Pulver) greifen und weiß damit immer genau die Tagesdosis. Mit dem Olimp Glutamine mega caps 1400 bin ich immer gut gefahren. Hierdurch erhält man eine verbesserte Regeneration und eine Leistungssteigerung, weil der Körper mit mehr und den richtigen Aminosäuren versorgt wird.

Sicherlich habt ihr schon mal von dem Säure-Basen-Haushalt gehört. Gerät der Haushalt ins Ungleichgewicht (meist zu sauer) wird das Ammoniak nicht ausreichend in den Nieren abgebaut. Es kommt zur Übersäuerung mit der Folge, dass Zellen und Gewebe zerstört werden. Steht dem Körper somit zu wenig Glutamin zur Verfügung holt sich der Körper das Eiweiß aus den Muskeln und wandelt dieses in Glutamin und Energie um. Dadurch werden die Muskelstränge dünner und die gesamt Haut wird schlafer. Ergo, genügend Glutamin, straffe Haut.

Es gibt aber auch noch weitere positive wie z. B. die Immunstärkung und dem Haaraufbau. Es verhindert aber auch das der Körper Fette speichert.

Wie ihr seht ist Glutamin für eine Vielzahl von Vorgängen im Körper zuständig und hat einen erheblichen Einfluss auf die Leistungsbereitschaft (verhindert Schlaflosigkeit, mangelnde Konzentration usw.). Durch eine ausreichende Glutamin-Versorgung im Körper vermindert sich das Verlangen nach Alkohol und Zucker. Aber man erhält dadurch auch mehr innere Ruhe, eine verbesserte Konzentration, einen erholsameren Schlaf und ist wesentlich ausgeglichener in Stresssituationen.

Taurin

Taurin ist streng genommen keine Aminosäure, sondern eine Aminosulfonsäure. Darüberhinaus ist es ein Abbauprodukt der schwefelhaltigen Aminosäuren Cystein und Methionin. Dennoch ist es für uns Sportler unerlässlich, weil Taurin zu 50% des Aminosäuren-Pools im Herzen stellt. Dabei hat Taurin eine antiarrhythmische Wirkung sowie einen positiv inotropen Effekt auf den Herzmuskel, das heißt es erhöht die Regelmäßigkeit und Stärke der Herzkontraktionen. Zudem hat Taurin eine blutdruckregulierende Wirkung und senkt durch die Anregung des Gallenfluss einen zu hohen Cholesterinspiegel. Abschließend kann also gesagt werden, dass Taurin das pure Doping für unser Herz ist.

Arginin

Nun kommen wir zu einer weiteren semi-essentiellen Aminosäure, die so einige positive Eigenschaften mit sich bringt (Männer unbedingt weiterlesen). Arginin ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und wird dabei häufig bei Herzkrankheiten und Bluthochdruck eingesetzt. Arginin fördert die Durchblutung und stärkt das Immunsystem. Des Weiteren erhöht sich Arginin die Fettverbrennung und kann bei Diäten oder dem Sportfasten (Sportfasten) zur Gewichtsreduzierung eingesetzt werden. Aber die wohl für die Männer wichtigste Funktion ist, das die Libido, sprich Potenz positiv beeinflussen kann. Eine weitere Aminosäure, die die Potenz positiv beeinflusst ist Ornithin. Die Wirkung auf die Potenz von Arginin ist vergleichbar mit synthetischen Pillen, dabei aber viel preiswerter und frei von jeglichen Nebenwirkungen.

Wie auch schon bei der Aminosäure Glutamin, so ist auch die Wirkung von Arginin positiv auf den Haarwuchs zu erwähnen. Durch diese Aminosäure öffnen sich die Kalium-Kanäle der Zellen. Dadurch verbessert sich die Durchblutung in den Haarwurzeln und der Haarwuchs wird angeregt.

Unterm Strich kann man sagen, dass Aminosäuren essentiell für unseren Körper sind. Bei einer hohen körperlichen und geistigen Belastung sollte man sich früher oder später überlegen, ob man die Aminosäuren über Nahrungsergänzungsmittel (Supplements) seinen Körper zu führt. 

Mit den folgenden Produkten habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht:

Wenn man Wert darauf legt, den Muskelaufbau voranzutreiben und gleichzeitig gute Regenerationswerte erzielen will ist man mit folgenden Produkt gut aufgehoben.

Anabolic Amino
Anabolic Amino

Hier nimmt man vor dem Training jeweils zwei Tabletten mit viel Flüssigkeit ein. Während und nach dem Training immer ausreichend trinken. Die Veränderungen sind mittelfristig (1-2 Monate) sichtbar. Bei der 9000er Packung benötigt man keine weiteren Supplements (z. B. Eiweiß).

Ein Abnehmbooster ist dieses Supplement. Hiermit erhält man hochdosiertes Carnitin, welches wie oben beschrieben die Fettverbrennung anregt und bei der Gewichtsreduzierung als Unterstützung eingenommen werden kann.

BWG Premium L-Carnitine 2000
BWG Premium L-Carnitine 2000

 

Bei diesem Produkt solltet ihr nicht mehr als 4 Tabletten pro Tag einnehmen. An Tagen mit Training eine Tablette vor und eine nach dem Training. An trainingsfreien Tagen direkt nach dem Aufstehen (ich habe dann trotzdem 2 Stück genommen). Hierdurch erhaltet ihr direkt die Menge Carnitin, die ihr benötigt und die Fettverbrennung zu „zünden“. Ich finde, dass das Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut ist. Dieses Produkt kann ich auch in der Kombination mit dem Sportfasten eingenommen werden.

Um sich speziell mit Glutamin zu versorgen, rate ich euch an, das folgende Produkt zu kaufen. Hiermit bekommt ihr die geballte Ladung an Glutamin. Gerade bei großen körperlichen Belastungen, kann ich das Produkt empfehlen. Das verhindert, dass der Körper aus Protein zu Aminosäuren abbauen. Diesen Vorgang möchten wir verhindern, da wir die Protein für unsere Muskeln benötigen.

ESN Ultrapure L-Glutamine
ESN Ultrapure L-Glutamine

Dieses Produkt ist bestens geeignet um bei hoher Belastung die Regeneration zu fördern bzw. voranzutreiben. Ohne Regeneration findet im Körper kein Muskelaufbau statt. D. h. genauso wichtig wie das Training selber sind auch die Erholungsphasen, ohne die bekommt der Körper nicht die Zeit sich zu entwickeln. Hiermit erhaltet ihr das nötige Glutamin, um schnell zu regenerieren, Muskelkater zu verhindern und stärkt das Immunsystem. Kann sehr gut in Verbindung mit den Carnitin-Produkten eingenommen werden.