Rund um die Ernährung – Ein Ernährungsratgeber für Ausdauersportler

Das Jahr 2016 war für mich das wohl intensivste Rad-Jahr überhaupt. Zwar bin ich damals schon bevor ich meine Führerscheine für Roller und Auto hatte, viel Fahrrad gefahren, aber leider gibt es keine Aufzeichnungen mehr darüber wie viele Kilometer ich gefahren bin. Aber rein aus der Erinnerung und aus subjektiver Einschätzung würde ich behaupten, dass ich auch als Schüler nicht mehr als 2.500 km gefahren. Zugegeben, dass ist jetzt keine Wahnsinns Leistung, aber es hat mir geholfen, ein paar Kilos abzunehmen und mich einfach körperlich wieder ein wenig fitter und vitaler zu fühlen. Sport ist und bleibt ein für mich willkommener Ausgleich zum beruflichen Alltag.
Diese sportliche Belastung unter Freunden und Kollegen und die Teilnahme an ein paar kleineren Rennveranstaltungen im letzten Jahr haben mich dazu bewegt, über mein Hobby eine Homepage zu gestalten. In erster Linie habe ich die Internetseite aus Interesse zur Technik aber auch um die Erfahrungen rund um das Mountainbiken mit anderen zu teilen. Ein kleiner finanzieller Aspekt spielt ebenfalls eine Rolle. Über die sogenannten Affiliate-Links hat man die Möglichkeit über die Anbieter, z. B. Amazon eine kleine Provision zu erhalten. Das erfolgt für denjenigen, der über diesen Link einkauft völlig kostenneutral.

Leseprobe – bitte hier klicken

Über das Mountainbiken bin ich relativ schnell an das Thema Sportfasten geraten. Ein Thema bzw. Trainingsprogramm mit welchem man innerhalb von 10 Tagen die Möglichkeit hat, seine Ausdauerleistung zu verbessern. Von diesem Punkt an, habe ich mich stark für das Thema Ernährung interessiert. Das brachte mich nach ein paar Recherchen zu der Idee einen Ratgeber oder wie man heute vielleicht sagen würde, einen E-Guide für die Ernährung im Ausdauersport zu schreiben. Die nötige Literatur war schnell gefunden und der Inhalt ebenfalls. Für mich war in erster Linie wichtig, dass ich kein Kochbuch erstelle und nur einfach irgendwelche Rezepte für Ausdauersportler oder Menschen, die Abnehmen wollen bereitstelle. Ich wollte einen Ratgeber für die Ernährung schreiben, der das Hintergrund wissen beinhaltet bzw. das Wissen vermittelt, welches man tagtäglich im Supermarkt oder in der Küche anwenden kann. Ich bin der Meinung, dass mit etwas Grundwissen, die entsprechenden Rezepte von selbst kommen. Aber was noch viel wichtiger ist, wenn man versteht, was man isst und warum man was isst, wird das Thema gesunde und nachhaltige Ernährung viel wichtiger.
Der Ratgeber soll ein grundsätzliches Verständnis von Ernährung (Definition) vermittelt. Das geschieht im ersten Abschnitt über die Evolution des Menschen und deren kultureller Entwicklung. Es werden beispielsweise Fragen wie „Warum besteht unsere Genetik zu 99 % aus der des Steinzeitmenschen?“ beantwortet.
Das zweite Kapitel behandelt die Grundlagen der Ernährung. Wichtig für diese Grundlagen, sind unter anderem der Energiebedarf bzw. Gesamtenergiebedarf mit seinen Faktoren Grund- und Leistungsumsatz sowie den Verdauungsverlusten und der Thermogenese.
Das dritte Kapitel vermittelt den Kerninhalt dieses Ratgebers. Hierbei geht es um die Nährstoffe und Ihre Bedeutung. Es werden ausführlich die Makronährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Proteine beschrieben und deren Funktion, Verdauung, Absorption und Transport. Des Weiteren werden Mineralstoffe, Vitamine und als wichtigen Faktor Wasser für unsere Ernährung behandelt. An dieser Stelle ist wichtig, welche Zufuhrempfehlungen es für einzelne Nährstoffe es gibt und wie sich eine Unter- oder Überdeckung auf den menschlichen Organismus auswirken kann. Zusätzlich werden Aspekte wie Blutzuckerspiegel und Biologische Wertigkeit beschrieben und welche Auswirkungen dies hat.
Das letzte Kapitel widmet sich der Ernährung für Ausdauersportler. Hier wird speziell die Zufuhrempfehlung für Sportler bzw. verschiedene Sportarten beschrieben und welche Auswirkungen z. B. eine Mangelversorgung im Ausdauersport haben kann.
Ich hoffe, dass ich mit diesem Ratgeber für die Ernährung ein Werkzeug zur Verfügung stellen kann, dass euch hilft, die Lebensmittel die ihr eßt besser beurteilen zu können. Viele z. B. wissen, dass „low carb“ eine Ernährungsform ist, aber man muss auch wissen, dass der menschliche Körper Kohlenhydrate unbedingt braucht, da es sogenannte Glukoseverbraucher gibt, wie z. B. das Gehirn und das Nervensystem.

Mit Hilfe des Ratgebers „Rund um die Ernährung“ erhält man die nötigen Werkzeuge und das nötige Wissen, um sich selber Ernährungspläne (für Ausdauersportler) zu erstellen ohne weitere Kosten und ohne irgendwelche Coaches, die eine Menge Geld kosten. Es ist meiner Meinung einfach nicht nötig. Zu wissen, welche Lebensmittel gesund und wichtig für den menschlichen Körper sind ist nicht schwer zu „lernen“. Wenn man einmal weiß warum z. B. Ballaststoffe wichtig für den Magen-Darm-Trakt sind, dann vergisst man das auch nicht mehr. Das ist wie mit dem Radfahren, einmal erlernt, hält es ein Leben lang. Und ich finde es macht wesentlich mehr Spaß, wenn man sich selber eigene Rezepte ausdenkt und ausprobiert, als einfach alles nach zu kochen. Auf Rund ums Mountainbike gibt es eine eigene Rubrik für das Thema Sportfasten. In meinem Ratgeber mache ich dort ebenfalls noch mal darauf aufmerksam. Mit dem Wissen, welches man über den Ratgeber erlangt, kann man Sportfasten noch mal besser verstehen und umsetzten. Durch den Ratgeber versteht man, warum es bei einer Umstellung der Stoffwechselprozesse von der Zucker- auf die Fettverbrennung zu einer Steigerung der Ausdauerleistung kommt. Diese und viele weitere nützliche Tipps gibt es in „Rund um die Ernährung – Ein Ernährungsratgeber für Ausdauersportler“.

Für die ersten 250 Leser gibt es den Ratgeber zum Vorteilspreis von 1,49€.

Sie erhalten das E-Book innerhalb von 24h nach dem Kauf per Mail. Bitte schreibt mir eine E-Mail (info@rund-ums-mountainbike.de) wenn ihr kein PayPal-Konto habt.

Wir finden einen anderen Weg.